Kostenlose Schuldnerberatung Hannover

kostenlose Schuldnerberatung für jedermann

gemeinnützige und vom Niedersächsischen Landesamt für Soziales, Jugend und Familie anerkannte Beratungsstelle

Kostenfreie Schuldnerberatung in eigenen Büroräumen. 100-prozentige Übernahme der Kosten durch das Land Niedersachsen oder des JobCenters der Region Hannover, als Teil der allgemeinen Sozialberatung. Schuldenregulierung für überschuldete Haushalte. Überprüfung Ihrer Zahlungsverpflichtungen mit Ziel der außergerichtlichen Einigung mit den Gläubigern. Das P-Konto oder Pfändungsschutzkonto. Hilfe bei der Umwandlung Ihres Girokontos in ein P-Konto ( Pfändungsschutzkonto ). Anerkannte Schuldenbereinigungsstelle. Für jeden, der Rat und Hilfe in finanzieller sowie auch in rechtlicher Hinsicht benötigt. Kostenlose Schuldenberatung. Analyse und Stabilisation Ihrer aktuellen Situation in einem persönlichen Beratungsgespräch.

Keine Erwerbsobliegenheit bei Betreuung eines Kindes

Bei der Betreuung eines Kindes bis zum achten Lebensjahr besteht keine Erwerbsobliegenheit

Wenn die Aufnahme einer beruflichen Tätigkeit aufgrund der Umstände im Einzelfall nicht zugemutet werden kann, entfällt die Erwerbsobliegenheit des Insolvenzschuldners. Dies trifft auch auf die Betreuung minderjähriger Kinder zu. Es besteht grundsätzlich keine Erwerbsobliegenheit bei der Betreuung eines Kindes bis zum achten Lebensjahr. Bei Kindern im Alter zwischen 8 bis 11 Jahren kommt es auf die Umstände des Einzelfalls an, ob der Schuldner zumindest eine Teilzeittätigkeit ausüben muss. Sofern aber aus der zumutbaren Tätigkeit kein pfändbares Einkommen erzielt werden kann, liegt keine Beeinträchtigung der Interessen der Gläubiger vor.

Quelle: BGH, Beschluss vom 3. Dezember 2009 - IX ZB 139/07 - LG Wuppertal

[ zurück zu den Themen ]

Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie Sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.    Weitere Informationen OK