Kostenlose Schuldnerberatung Hannover

kostenlose Schuldnerberatung für jedermann

gemeinnützige und vom Niedersächsischen Landesamt für Soziales, Jugend und Familie anerkannte Beratungsstelle

Kostenfreie Schuldnerberatung in eigenen Büroräumen. 100-prozentige Übernahme der Kosten durch das Land Niedersachsen oder des JobCenters der Region Hannover, als Teil der allgemeinen Sozialberatung. Schuldenregulierung für überschuldete Haushalte. Überprüfung Ihrer Zahlungsverpflichtungen mit Ziel der außergerichtlichen Einigung mit den Gläubigern. Das P-Konto oder Pfändungsschutzkonto. Hilfe bei der Umwandlung Ihres Girokontos in ein P-Konto ( Pfändungsschutzkonto ). Anerkannte Schuldenbereinigungsstelle. Für jeden, der Rat und Hilfe in finanzieller sowie auch in rechtlicher Hinsicht benötigt. Kostenlose Schuldenberatung. Analyse und Stabilisation Ihrer aktuellen Situation in einem persönlichen Beratungsgespräch.

Informationen zum neuen Pfändungsschutzkonto (P-Konto)

Was ist beim Umwandeln eines Girokontos in ein Pfändungsschutzkonto (P-Konto) zu beachten ?

Pfändungsschuztkonto und Pfändungsfreibetrag

Seit dem 01. Juli 2010 kann jeder Inhaber eines Girokontos sein Konto in ein Pfändungsschutzkonto (P-Konto) umwandeln.

Das neu eingerichtete Pfändungsschutzkonto (P-Konto) bietet automatisch Schutz vor Kontopfändungen in Höhe des Pfändungsfreibetrages von derzeit 1.133,80 € je Monat.

Dabei kommt es nicht auf die Art der Einkünfte an. Auch die Einkünfte von Selbständigen sind bis zum Pfändungsfreibetrag geschützt.

Wenn das pfändungsgeschützte Guthaben nicht bis zum Ende des Monats aufgebraucht wurde, wird das verbleibende Guthaben einmal in den Folgemonat übertragen. Es sollte dann aber der Übertrag ausgegeben werden. Wird der Guthabenrest auch im Folgemonat nicht verbraucht, steht der Betrag dem Gläubiger zu.


Erhöhung des Pfändungsfreibetrages

Der Freibetrag kann erhöht werden, wenn:

– Unterhalt gewährt wird
– wenn für andere Personen Sozialleistungen angenommen werden
– einmalige Sozialleistungen z. B. Kosten für Klassenfahrt oder für die
   Erstausstattung eingehen
– Kindergeld bezogen wird
– Sozialleistungen, die den Mehraufwand infolge eines Körperschaden
   ausgleichen, gewährt werden

Hierfür muss der Kontoinhaber eine Bescheinigung bei seiner Bank vorlegen. Das Gesetz sieht vor, dass das Kreditinstitut nur Bescheinigungen bestimmter Stellen oder Personen akzeptieren darf.
Dazu gehören:

– Arbeitgeber
– Familienkassen
– Sozialleistungsträger
– Rechtsanwälte
– Steuerberater
– anerkannte Schuldnerberatungsstellen



Unterlagen zum Nachweis eines erhöhten Freibetrages

Folgende Unterlagen müssen zum Nachweis des Anspruches auf einen einmaligen oder dauerhaft erhöhten Freibetrag vorgelegt werden:

– Nachweis über geleistete Unterhaltszahlungen (z.B. Kontoauszüge)
– Leistungsbescheid über laufende Sozialleistungen (z.B. ALG I,
   ALG II, Grundsicherung gem. SGB XII)
– Leistungsbescheid über einmalige Sozialleistungen
   (z.B. Klassenfahrt)
– Nachweis über Kindergeldbezug

Freibeträge

Der Freibetrag von derzeit 1.133,80 € erhöht sich um 426,71 € für die erste unterhaltsberechtigte Person und um jeweils weitere 237,73 € für die zweite bis fünfte unterhaltsberechtigte Person.

Reicht der Grundfreibetrag und der erhöhte Freibetrag nicht aus, muss sich weiterhin an das Vollstreckungsgericht bzw. die Vollstreckungsstelle des öffentlichen Gläubigers gewand werden und die individuelle Freigabe entsprechend beantragt werden (gesundheits- oder berufsbedingter Mehraufwand).


Darf man mehrere Pfändungsschutzkonten führen ?

Es darf nur ein Pfändungsschutzkonto (P-Konto) geführt werden und auch nur als Einzelkonto.

Gemeinschaftskonten werden demnach in zwei Einzelkonten aufgeteilt. Ist ein Girokonto gepfändet und wird das Konto innerhalb von 4 Wochen ab Beginn der Kontopfändung in ein Pfändungsschutzkonto (P-Konto) umgewandelt, gilt der Kontoschutz rückwirkend zum Beginn der Kontopfändung.

Die Umwandlung eines Girokontos in ein Pfändungsschutzkonto (P-Konto), ein Widerruf oder die Löschung werden der SCHUFA gemeldet.


Der Eintrag in die SCHUFA hat keine Auswirkung auf die Bonität !.

Schuldnerhilfe Neues Leben e.V.
Schuldnerberatung Hannover


Herschelstraße 32
30159 Hannover
Niedersachsen

Telefon:0511 - 543 526 00
Fax:0511 - 54 352 662
EMail:anfrage@schuldnerhilfe-neuesleben.de


Gebührenfreie und kostenlose Schuldnerberatung für Hannover und ganz Niedersachsen.

Vom "Niedersächsischen Landesamt für Soziales, Jugend und Familie" gemäß
"§ 3 Abs. 1 Nds. AGInsO" anerkannte, gemeinnützige Schuldnerberatung.

SEO Agentur für Internet Marketing Hannover Erfolgreiches Online Marketing und Suchmaschinenoptimierung von Top SEO-Agentur aus Hannover

Öffnungszeiten:

Montag - Freitag 09:00 - 17:00 Uhr

Beratungstermine nur nach telefonischer Vereinbarung.

Termine außerhalb der Öffnungszeiten und in Ausnahmefällen auch als Hausbesuche vereinbar.

Die Spezialisten für Programmierung, Design
und Suchmaschinenoptimierung in Hannover

Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie Sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.    Weitere Informationen OK